Yoga und Männer

Yoga kann Männern helfen, sich jenseits von Rollen, Vorannahmen und fremden Bedürfnissen selber zu erkennen.
Im Oktober beginnen wir mit der ersten Kundalini Yoga Lehrer Ausbildung in einer Männergruppe weltweit. Wir wollen die Grenzen sprengen, die uns bisher davon abhalten, ganz wir selber zu sein.
Anschließend wollen wir die Erfahrungen, die wir miteinander gemacht haben, mit anderen Männern und Frauen teilen.

Dieses Jahr haben wir uns an drei Wochenenden auf die Ausbildung vorbereitet und zusammen ausgelotet, welche Themen im Yoga für Männer wichtig sind.
Wir haben uns über innere und äußere Konflikte ausgetauscht und haben uns unsere Verhältnisse zu unseren Vätern und zu unseren eigenen Kindern angesehen.

Auf den Plakat haben wir unsere eigene Erfahrung mit unseren Vätern reflektiert und aufgeschrieben, wie wir selber sein möchten.

Wir haben über Beziehungen, Gefühle und Sexualität geredet und anschließend passende Yoga-Übungsreihen dazu gemacht.
Grundlage des Yogas sind Übungen aus einem Buch von Yogi Bhajan, in dem sein Unterricht mit Männern aufgeschrieben ist: „Von Mann zu Mann“, ISBN: 978-3-941566-12-5

Wir haben gelernt, dass es wichtig ist, der eigenen sanften Seite Raum zu geben, ohne unsere kraftvolle, durchdringende Seite aufgeben zu müssen. Dadurch konnten wir Blockaden und innere Konflikte auflösen.
Wir haben den Unterschied erkannt, wie es ist, wenn Männer zusammen Yoga machen, oder wenn Frauen in einer Männergruppe als Minderheit mit dabei sind. Normalerweise sind es Frauen, die sich wünschen, nicht angestarrt zu werden. Diesmal war es umgekehrt.

Yoga ist eine Technik, mit der die eigene Identität als alleiniger Bezugspunkt hinterfragt werden kann. Dabei wird die Identität nicht aufgelöst, aber sie bekommt einen klareren Platz im weiten Spektrum des Selbst.
Aus dem Kundalini Yoga kennen wir fünf Stränge der Kommunikation des Bewusstseins.
1. Der Körper als Form, die eine Information des kreativen Schöpfungsprozesses enthält
2. Die Gefühle, die ein Ausdruck der eigenen Kreativität und Vitalität sind.
3. Das Ego, dass für die eigene Identität und Willenskraft wichtig ist
4. Die Gedanken und mentalen Konzepte, die einen subtilen Einfluss auf die eigene Gesundheit ausüben
5. Das neutrale, unbestimmte und unmanifestierte Sein, dass expansive Selbst.

Themen zu Geschlecht und Sexualität können hier innerhalb dieser fünf Ausdrucksformen betrachtet werden.
1. Was sagt der Körper über mich aus?
2. Bin ich in Kontakt zu meinen eigenen Gefühlen?
3. Womit identifiziere ich mich?
4. Welche Werte sind mir wichtig?
5. Welchen Stellenwert nimmt meine Seele und meine Bestimmung in meinem Leben ein?

So nähern wir uns Schritt für Schritt einer Selbstwahrnehmung an, die nicht in Konzepten, Gefühlen und Fremdbestimmung gefangen ist, sondern unserem Selbstverständnis als Mann entspricht.

Infos zur Ausbildung

Über uns

Täglich eine Übungsreihe...

Die Webseite Yoga-Infos.de wurde 2005 gegründet, um Informationen über die Grundlagen des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan zur Verfügung zu stellen.

In dem Maße, wie Kundalini Yoga bekannter wird, entwickelt sich auch diese Webseite weiter.
Der Fokus liegt inzwischen auf Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga-Übungsreihen und die entsprechende Beratung dafür sowie dem Self Sensory System.

Weiterlesen

Newsletter

captcha 
Sie erhalten 1 x im Monat eine Mail mit unseren Kundalini Yoga Tipps und Angeboten. Der Newsletter kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Nachricht an uns abbestellt werden.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Wenn sie unsere Webseite weiterhin benutzen, stimmen sie dem zu. More details…