Kundalini Yoga Infos

Das Jahr Null

Die Übergangszeit für den Eintritt in das Wassermann-Zeitalter ist zu Ende. Jetzt geht es darum, Verantwortung zu übernehmen.

„Ihr seit die neuen Führer im Wassermann-Zeitalter“ rief Yogi Bhajan nach einen Weißen Tantra Yoga Kurs 1998. Damals klang diese Bemerkung merkwürdig und auch etwas anmaßend. Führer zu sein, das bedeutet politische und gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Nur wenige der ca. 1000 Menschen, die dort in den Zelt saßen, erhoben einen Anspruch auf gesellschaftlichen Einfluss oder gar Führung.

Jetzt, viele Jahre später, haben sich die politischen Strukturen aufgeweicht. Vielen Menschen ist klar, dass inspirierte und selbst-wahrnehmende Politiker nötig sind, um die anstehenden Probleme zu lösen. Menschen sind nötig, die die äußeren Umstände in ihrem Inneren reflektieren und die Kundalini Yoga oder andere Bewusstseins-Systeme praktizieren.
Aber stehen derartige Personen zur Verfügung?

Heute ist zumindest die Technologie frei verfügbar, die es den Menschen möglich macht, die Qualitäten zu erlangen, die für die jetzige Zeit nötig sind. Was fehlt sind die Führungspersönlichkeiten, die sich diese Methoden zu Eigen machen. Diejenigen, die Kundalini Yoga praktizieren, sind zumeist zu sehr mit sich selber beschäftigt, um in die Gesellschaft strahlende Perspektiven entwickeln zu können.

Von daher sind keine unmittelbare Umstürze im Machtgefüge der Welt zu erwarten. Viele der potentiellen neuen Führer wissen noch nichts von der Rolle, die ihnen zugedacht ist. Die Gesellschaft gibt ihnen keine Gelegenheit dazu, sich als Personen mit einer besonderen Verantwortung wahrzunehmen.

In der Technik wird die Wendung zur neuen Zeit bereits vollzogen. Alternative und nachhaltige Energien sind kein Nischenprodukt mehr, sondern in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das gleiche passiert mit der Landwirtschaft. Biologische Anbaumethoden setzen sich mehr und mehr durch.

Der wichtige Bereich der Medizinischen Versorgung steht ebenfalls vor grundlegenden Strukturreformen. Alternativmediziner und sanfte Vorsorgemethoden stehen zwar im Fokus des Interesses, aber die entscheidenden Auseinandersetzungen in diesem Bereich stehen noch bevor. Wenn es gelingt, die moderne Medizin mit dem alten Wissen der ganzheitlichen Methoden zu verbinden, wäre viel gewonnen.

Im politischen oder sozial-gesellschaftlichen Bereich ist die yogische Philosophie und Lebensweise dagegen nicht in einer Weise etabliert, die eigentlich zum Zeitgeist passen würde. Die Selbstwahrnehmung der Menschen ändert sich aber rasant, und damit auch das Verständnis der Menschen zu Saat, Politik und Wirtschaft,

Was ist die neue Qualität in der Selbstwahrnehmung und was bewirkt sie?
Das System der Selbstwahrnehmung, das Yogi Bhajan in einem seiner letzten Vorträge angedeutet hat, ist ein Schlüssel für das Verständnis des individuellen Veränderungsprozesses, der durch die Praxis von Kundalini Yoga ausgelöst werden. Kundalini Yoga wirkt dabei wie ein Verstärker für Wandlungen, die die Menschen in dieser Zeit sowieso durchmachen – allerdings ohne sich dessen bewusst zu sein.

Die Selbstwahrnehmung verändert sich in einer unvorhersehbaren Weise. Die Menschen bekommen die Kontrolle über ihr Selbst zurück und erkennen dabei ihre eigene Abhängigkeit von Substanzen, Medien, Beziehungen und Weltanschauungen, die von Außen auf ihn einwirken.
Dies ist ein recht schmerzhafter Prozess der Selbsterkennung. Er führt zu einer Destabilisierung, mit Hilfe von Kundalini Yoga aber auch zu einer ungeahnten neuen Kraft, denn die alten Abhängigkeiten binden einen Grossteil der schöpferischen Energie. Wenn sie in Frage gestellt oder losgelassen werden, beginnen innere Kraftquellen zu fließen. Am Anfang ist das etwas bedrohlich, da die neue Energie zumeist keine Form hat, in die sie in sinnvolle Aktionen übersetzt werden kann. Das Leben chaotisiert. Mit der Zeit kann der Mensch aber lernen, die neue Kraft in sinnvolle Bahnen zu lenken.

Diese Selbstermächtigung öffnet die Tür zu einer umfassenden Intuition, die auch alle Vorgänge im Außen mit einbezieht. Einher geht oftmals eine Identitätskrise, die individuell stärker oder schwächer ausgeprägt sein kann. Am Ende dieser Krise steht dann eine Neubewertung des Selbst, das nicht mehr unter dem Einfluss seiner Umgebung steht. Die eigene Arbeit und der Umgang mit anderen Menschen werden neu bewertet. Die eigene Position in Bezug auf die Gesellschaft steht in einem neuen Licht.

Eine Systemkrise ist hierbei eine Möglichkeit für all jene, die an sich selber arbeiten wollen. Sie können die Unruhe und Angst differenziert und distanziert betrachten, und einen Weg wählen, der ihre eigene Position verbessert. Dies ist eine Chance für all die vielen Alternativmediziner und Lebensberater, Gesellschafts- und Energiearbeiter, Biobauern und kulturell Kreative, um aus ihrer sozialen Nische heraus zu treten und ihre rechtmäßige Rolle in der Mitte der Gesellschaft einzunehmen.

Austausch - Kommentare
Bitte einloggen oder anmelden um einen Kommentar zu hinterlassen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Über uns

Täglich eine Übungsreihe...

Die Webseite Yoga-Infos.de wurde 2005 gegründet, um Informationen über die Grundlagen des Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan zur Verfügung zu stellen.

In dem Maße, wie Kundalini Yoga bekannter wird, entwickelt sich auch diese Webseite weiter.
Der Fokus liegt inzwischen auf Yogalehrer-Ausbildungen, Yoga-Übungsreihen und die entsprechende Beratung dafür sowie dem Self Sensory System.

Weiterlesen

Newsletter

captcha 
Sie erhalten 1 x im Monat eine Mail mit unseren Kundalini Yoga Tipps und Angeboten. Der Newsletter kann jederzeit unter Nutzung des entsprechenden Links im Newsletter oder durch Nachricht an uns abbestellt werden.
Wir verwenden Cookies, um unsere Website zu verbessern. Wenn sie unsere Webseite weiterhin benutzen, stimmen sie dem zu. More details…