Yoga Lehrer Ausbildung

Von Sangeet Singh.

Als Yogi Bhajan 1968 in den Westen kam und anfing, Kundalini Yoga zu unterrichten, sagte er von Anfang an: Ich bin nicht hier, um Schüler zu sammeln, sondern um Lehrer auszubilden.

 

Seitdem sind sehr viele Menschen durch den Prozess gegangen und wurden Yogalehrer. Kundalini Yoga Lehrer oder Lehrerin zu sein, bedeutet nicht unbedingt, dass man eigene Kurse gibt, wie es alleine in Deutschland ca. 2000 Personen tun. Es ist auch ein Prozess, wo der einzelne über sich selber hinaus wachsen kann. Von den Absolventen der Ausbildung unterrichten ca. die Hälfte Yoga, die anderen haben die Ausbildung genutzt, um sich allgemein weiter zu entwicklen. Sie setzen jetzt die Techniken des Kundalini Yoga in Ihren Beruf oder zur Meisterung des Alltags ein.

Die Kundalini Yogaausbildung ist in zwei Stufen unterteilt. Die 1. Stufe beinhaltet ca. 200 Unterrichtsstunden und geht über 12 bis 14 Wochenenden über ein oder zwei Jahre verteilt. Mit der bestandenen Abschlussprüfung erhält man ein Zertifikat, dass zum Yoga-Unterrichten berechtigt. Die 2. Stufe geht über weitere 2 Jahre mit weiteren 300 Unterrichtsstunden, und vertieft die Lehren und Erfahrungen aus der 1. Stufe.

In Deutschland gibt es mehrere Yogaschulen, die eine Kundalini Yogaausbildung nach Yogi Bhajan anbieten. Die größte und wichtigste ist 3HO Deutschland mit Ausbildungsgruppen in allen größeren Städten: www.3ho.de Außerdem werden Ausbildungen als Schwangerenyoga-Lehrerin und als Kinderyoga-Lehrer/Lehrerin angeboten.

Yom Übenden zum Lehrer: das Unterrichten von Yoga

Facetten und Regeln der Kundalini Yoga LehrerInnen

Rückmeldung einer Teilnehmerin an der Ausbildung