the next generation - Yogi Bhajan spricht zu Teenagern

Von Yogi Bhajan.

Ein Transcript von Yogi Bhajans Rede vor Teenagern vom 22.Januar 1987

Ich bin gebeten worden, über drei Fragen zu sprechen: Über Sex, Rauchen und Alkohol.
Ihr seht, wie die ganze Welt das macht und ihr fragt euch: "Warum machen die das eigentlich? " "Warum auch nicht ?" "Sollten wir es tun ?" "Warum sollten wir es eigentlich nicht tun ?"

Alkohol

Ich möchte euch zuerst etwas über Alkohol erzählen. Wenn ihr Alkohol trinkt, oder jemand bietet Euch einen Drink an, entsteht folgende einfache Situation: Jemand will euch nicht so akzeptieren, wie ihr seid. Jemand möchte, daß ihr euch selbst vergeßt. Wenn ihr euch selbst aufgegeben habt, dann will er euch akzeptieren.
Alkohol beeinflußt das Gehirn. So verliert ihr eure Selbstkontrolle. Und wenn ihr euch nicht mehr unter Kontrolle habt, sind die Chancen, euch auszunehmen, weitaus größer. Deshalb sagt man auch: Wenn du von jemand etwas möchtest, lad ihn zum Essen ein, serviere ihm Alkohol, und schon hast du ihn in der Tasche.'
Solche Situationen, in der jemand versucht, euch schwach zu machen und euch zu kontrollieren, sind Machtspiele.

Rauchen
Ganz ähnlich ist es mit dem Rauchen. Rauchen raubt euch die Geduld. Nach kurzer Zeit werdet ihr sehr ungeduldig. Nikotin macht euch auch konfus. Es gibt anderen einen Vorteil bei dem Versuch, euch zu beeinflußen.

Sex
Beim Sex geht es nicht nur um Kontrolle, es geht auch um Erobern. Versteht Sex nur nicht als große Heldentat! Als junger Mann oder als junge Frau habt ihr noch ein ganzes sexuelles Leben vor euch.
Also, wollt ihr euch gehen lassen und auf die Nase fallen? Wenn ihr euch nicht um euch kümmert, wer wird es dann für euch tun? Wenn ihr eure Werte aufgebt, wonach wollt ihr leben? Bitte fragt euch, ob ihr glücklich sein möchtest im Leben oder nicht.
Sex ist unser sechster Sinn. Er vermag uns den Willen zum Siegen zu schenken. Er vermag uns Kreativität und Eleganz zu verleihen. Er gehört zum Mensch-Sein. Er verleiht uns Kontrolle über die ganze Welt. Es ist eine Energie. Wenn wir es im sechsten Chakra benutzen, können wir gewinnen. Wenn wir es im zweiten Chakra benutzen, haben wir verloren.

Langeweile
So ist es: Jeder Erfolg ist mit einer ebenso großen Menge an Langeweile erkauft.
Langeweile kann das Leben eines Menschen ruinieren. Wir brauchen Erfolge. Folglich müssen wir irgendwie die Langeweile überwinden. Leute, die nicht wissen, wie sie der Langeweile entkommen können, werden keinen Abend ohne Alkohol auskommen. Sie müssen einen trinken und sie werden sicherlich auch rauchen.


Als Mode verpackt...
Um diese Schwächen zu verbergen, pflegen Leute gerne, sie modisch zu verpacken. Aber es bleiben Schwächen. Die Gesellschaft verbirgt sie, indem sie aus Rauchen und Trinken eine Mode macht. Im Indien der Vergangenheit haben die Leute erst dann schwarzen Tee getrunken, wenn sie wirklich krank waren und schon Fieber hatten. Um dann Tee und das Teetrinken populär zu machen, haben sie angefangen künstlich einen Markt dafür zu schaffen. Also haben sie zuerst einmal an Leute schwarzen Tee verschenkt. Und weil Tee eine Art Zucker enthält und eine Säure enthält, die ein zeitliches Ansteigen der Energie (wie beim Koffein) hervorruft, hat bald jedermann angefangen, andauernd schwarzen Tee zu trinken.
Schau, wie es heute aussieht: Jedermann braucht dauernd Coffein, um einigermaßen in die Gänge zu kommen.

Drogen
Mit Drogen ist es genau dasselbe. Jemand, der nicht weiß, was er tun soll und sein Leben nicht in den Griff bekommt, greift am ehesten zu Drogen. Er hat gehört, daß es ihn 'high' macht. Doch in Wirklichkeit ist es nicht 'high'. Zuerst mag es sich vielleicht so anfühlen, aber dann stürzt man in die Tiefe. Drogen lassen einen in Wahrheit sehr tief abstürzen.

Was ich euch also sagen möchte ist, wenn ihr eurem Leben Sinn und Ziel geben wollt und zielgerichtet und sinnvoll leben wollt, laßt die Finger weg von diesen Dingen. Macht euch frei davon.

Selbstbestimmung und Glück
Ihr seid Khalsa Kinder. Ihr müßt begreifen, daß ihr mit dem normalen Leben im Wettbewerb steht, und in dieser Welt ist der Wettbewerb mörderisch. Niemand wird euch akzeptieren, wenn ihr nicht wirklich excellent seid. Niemand wird euch etwas schenken, wenn ihr nicht wirklich Spitze seid. Niemand wird sich um euch kümmern, wenn ihr nicht absolute Selbstkontrolle habt.
Ihr seid Kinder der westlichen Welt, sehr agressiv, ihr wollt haben, was ihr euch vorstellt, möglichst ohne Kompromisse. Und ihr denkt, das macht das Glück im Leben aus.
Doch dieser Egoismus führt euch direkt in die Sackgasse. Es wird dahin kommen, daß ihr euch selbst hasst. Es wird euer Leben zerstören.
Die westliche Welt ist heutzutage ein riesiges Rotlichtviertel voller Drogen und anderer Irrwege. Die Menschen sind auf Abwegen, schwul, lesbisch, maso und so weiter*. Die Menschen prostituieren sich selbst.

Übungen
Die beste Art, das Leben zu meistern, besteht darin, mindestens 45 Minuten bis zu 1 1/2
Stunden jeden Tag Körperübungen zu machen. Sie müssen euch zum Schwitzen bringen. Sie müssen eure Muskeln, euren Kreislauf und alle eure Körpersysteme zum Arbeiten bringen. Wenn ihr nicht 1 1/2 Stunden so an euch arbeitet, solange ihr jung seid, werdet ihr später keine Widerstandskräfte gegenüber diesen Problemen haben und ihnen ausgeliefert sein.
So ist das - mörderisch hart - und doch nichts, worum ihr euch wirklich Sorgen machen müßt. Es ist eine Tatsache, akzeptiert sie.

Deine Zukunft und Dein Erfolg

Ich habe in meinem ganzen Leben nie geraucht, Alkohol getrunken oder Drogen genommen. Ich habe Selbstbeherrschung geübt als Yogi. Das ist einfach zu verstehen. Ich habe eine Disziplin und liebe körperliche Work-Outs. In eurem Alter habe ich eine Menge davon gemacht und danach wie ein Stein geschlafen. Ich habe mich frisch gefühlt, das Lernen fiel mir leicht und meine Zensuren waren Okey.

Aber Prostitution ist kein Ersatz für Anmut und Würde. Ihr seid anmutige, würdevolle Kinder. Ihr habt eine Zukunft, aber ihr habt mörderische Konkurrenz.
Die einzige Möglichkeit zu bestehen, die e i n z i g e ist absolute Klasse zu zeigen. So sieht es aus.
Werdet ihr versagen?
Nein, ihr werdet nicht!

Bitte, denkt darüber nach !

Ihr haltet euren Sieg, euren Erfolg und euer Glück in euren eigenen Händen.
Ich möchte, daß ihr zu handeln beginnt.
Das alles läßt sich schnell erzählen, und ihr wisst, ich spreche sehr direkt.
Alles ereignet sich zu seiner Zeit und alles läßt sich mit Erfolg durchführen.
Aber verloren ist verloren. Was ihr mit Bewußtsein kontrollieren könnt, kontrolliert, damit ihr nicht untergeht. Versteht ihr? Ihr müßt dafür einstehn, ihr müßt euch dafür einsetzen und ihr müßt euch gegenseitig dabei helfen.
Beginnt jetzt sofort, nehmt euren Platz ein und haltet durch, steht zu euch. JETZT!

Wahe Guru ji ka Khalsa,
Wahe Guru ji ki Fateh.

 

*Anmerkung von Yoga Infos: Wir entschuldigen uns an dieser Stelle, falls sich Menschen mit homosexuellen Neigungen diskriminiert fühlen. Yoga Bhajan hat keinen seiner Schüler aufgrund ihrer Neigungen abgelehnt.

RSS Feed

Basistext: Selbstwahrnehmung

selbstwahrnehmungDas Selbstwahrnehmungs-System nach Yogi Bhajan

Einführung: am Vorabend einer neuen Wahrnehmungsfähigkeit
1. Vorannahmen und Intention
2. Die unbegrenzte Wahrnehmungsfähigkeit
3. Der Druck steigt und bringt das Zwielicht zum leuchten
4. Wie entsteht das Selbstwahrnehmungs-System
5. Die Wirkung des Selbstwahrnehmungs-Systems

Meditation 1: Verbinde dich mit dem Wahrnehmungssystem
Meditation 2: Durchbreche die Trance des Fische-Zeitalters
Yoga-Übungsreihe:
Selbstkontrolle durch entfaltete Feinfühligkeit

Auf mantradownload.com kann der Basistext als 11-seitige PDF-Datei runtergeladen werden.

bestellen