Kundalini Yoga: Die Kunst und Wissenschaft der Befreiung

Von Yogi Bhajan.

Was ist ein befreites Wesen? Warum leiden wir unter dem Diktat der Zeit?

Jeder Mensch hat zwei Seiten. Eine ist die sorgenfreie, unbeschwerte Seite, die andere ist sorglose, leichtsinnige Seite. Lebt man die sorgenfreie Seit aus, dann wird man von seinen göttlichen Fähigkeiten geleitet. Lebt man die sorglose Seite aus, dann unterliegt man seinen tierischen Zwängen. Wobei es nicht um Nachlässigkeit geht, mit der man ein Glas zerbricht oder versehentlich etwa wegwirft, das man behalten wollte. Auf stofflicher Ebene hält man uns für sorglos, wenn wir unfähig sind, unseren wichtigsten materiellen Verpflichtungen nachzukommen.

 

Das Selbstwahrnehmungs- System und Beziehungen

Von Yogi Bhajan.

Lecture von Yogi Bhajan, am 10.08.2000 in New Mexico/ USA

Die bedeutsamen Faktoren in unserem Leben sind, was wir mögen oder nicht mögen - nicht unser Wahrnehmungssystem oder unsere intuitiven Gefühle. Manchmal mögen wir Orte, oder wir lehnen sie ab. Wir ändern und wechseln die Dinge. So wie wir unsere Orte wechseln, so wechseln wir auch unsere Partner. Wir wechseln ständig ohne zu verstehen, dass unsere Sinne mächtiger sind als wir selbst.

Transit Memories - fließende Gedanken-Speicher

Von Yogi Bhajan.

Lecture von Yogi Bhajan, am 14.03.1989 in Los Angeles

Der fließende Gedanken-Speicher ist die schmerzhafteste Einrichtung der westlichen Geisteskrankheit. Wie funktioniert die fließende Geisteskrankheit? "Ich liebe dich, du liebst mich". Das ist eine Behauptung. "Ich mag dich, du magst mich" Das ist eine Behauptung. "Ich kenne dich, du kennst mich" Das ist eine Behauptung, aber im unterbewussten Teil unseres Geistes bin ich mir nicht sicher. Dies löst ein Fließen aus.

Das mentale Zwielicht

Von Yogi Bhajan.

Lecture von Yogi Bhajan, am 15.03.1989 in Los Angeles

Gut. Dies ist die Theorie. Ich sage nicht, dass du irgendetwas davon verstehen wirst. Dies ist nicht dein Format, dein Kaliber, aber ich muss dir mitteilen, wie es funktioniert. Leider wisst ihr in der westlichen Zivilisation nur etwas über Maschinen und durch Mechanik kennt ihr Produktivität, durch Produktivität versteht ihr das Leben. So seit ihr gestrickt. Allerdings gibt es einige Menschen, die sich nicht darum kümmerten, wie Produktivität funktioniert, und sie sind dabei verrückt geworden.

the next generation - Yogi Bhajan spricht zu Teenagern

Von Yogi Bhajan.

Ein Transcript von Yogi Bhajans Rede vor Teenagern vom 22.Januar 1987

Ich bin gebeten worden, über drei Fragen zu sprechen: Über Sex, Rauchen und Alkohol.
Ihr seht, wie die ganze Welt das macht und ihr fragt euch: "Warum machen die das eigentlich? " "Warum auch nicht ?" "Sollten wir es tun ?" "Warum sollten wir es eigentlich nicht tun ?"

Du bist eine tote Ratte

Von Yogi Bhajan.

Yogi Bhajan am 3. Juni 1989 in einer Gurdwara in Los Angeles

Wahe Guru Ji Ka Khalsa, Wahe Guru Ji Ki Fateh!

Wir sind gekommen um einen Tag des Wohlstandes zu feiern. Es ist eine Königslinie. Es ist eine Linie, das an diesem Tag der Thron der Spiritualität, die Autorität wo der König der König sitzt und unsere Herzen berührt, angegriffen wurde, um ihn zu zerstören. Wenn du das verstehst, dann verstehst du, wie das Leben wirklich ist. Das Leben ist voller Veränderung. Wenn du dich der Veränderung nicht aussetzt, bist du unglücklich und unbefriedigt. Wenn du die Veränderung nicht gewinnen kannst, dann fühlst du dich unglücklich und unbefriedigt.

Vertraue Dir Selbst

Von Yogi Bhajan.

Vortrag von Yogi Bhajan am 23. Juni 2000, Espanola, NM, USA

Da ist nur ein Problem. Du vertraust nicht auf deine Macht. Es gibt keinen Unterschied zwischen dir und Gott. Zähle deine Segnungen. Sei stolz auf dich selbst. Mache deine Kinder, Freunde und Nachbarn stolz auf dich. Lasse deine Berührung die des Meisters sein. Diene dem Wassermannzeitalter. Halte dich aufrecht und Gott wird dich aufrecht erhalten.Vertraue dem. Höre auf, auf dich selbt hinabzusehen. Fühle Gott im Inneren. Da ist kein Gott außerhalb von dir

RSS Feed

Basistext: Selbstwahrnehmung

selbstwahrnehmungDas Selbstwahrnehmungs-System nach Yogi Bhajan

Einführung: am Vorabend einer neuen Wahrnehmungsfähigkeit
1. Vorannahmen und Intention
2. Die unbegrenzte Wahrnehmungsfähigkeit
3. Der Druck steigt und bringt das Zwielicht zum leuchten
4. Wie entsteht das Selbstwahrnehmungs-System
5. Die Wirkung des Selbstwahrnehmungs-Systems

Meditation 1: Verbinde dich mit dem Wahrnehmungssystem
Meditation 2: Durchbreche die Trance des Fische-Zeitalters
Yoga-Übungsreihe:
Selbstkontrolle durch entfaltete Feinfühligkeit

Auf mantradownload.com kann der Basistext als 11-seitige PDF-Datei runtergeladen werden.

bestellen