Die sieben Schritte zum Glücklich sein

Von Sangeet Singh.

1. Schritt: Herzensverpflichtung (commitment)
Der Mensch ist ein gesellschaftliches Wesen. Er braucht verpflichtende Bindung. Bindung kann nur aus freier Entscheidung entstehen. Kinder sind eine Verbindung auf Lebenszeit. Trenne dich von Menschen, die dich nicht unterstützen. Unterstützung kann auf unterschiedlichsten Ebenen passieren. Wenn du an jemanden denkst, ist das bereits eine Energieübertragung - spätestens, wenn du die Person wieder triffst. Es findet ein Austausch statt. Wir spiegeln uns im anderen und erfahren uns im anderen. Das gibt uns den

Yoga und Erfolg

Von Sangeet Singh.

Das Universum folgt bestimmten Regeln und Gesetzmäßigkeiten, die sich oftmals dem menschlichen Verstand entziehen. Den Dingen liegt eine subtile Mechanik zugrunde, die in ihrer Komplexität nahezu unendlich ist - aber dennoch bleibt es Mechanik, und damit in letzter Konsequenz ergründbar.

Yoga und Freiheit

Von Sangeet Singh.

Vorbereitungen um in Krisenzeiten im Gleichgewicht zu bleiben.

Eine Systemkrise ist eine Chance für all jene, die Selbstwahrnehmung und Bewusstsein verbessern wollen. Sie haben die Möglichkeit, gestärkt aus schwierigen Situationen hervorzugehen.

Die fünf Stufen der spirituellen Entwicklung

Von Sangeet Singh.

Im Kundalini Yoga sind diese fünf Phasen der inneren Entwicklung bekannt. Jede Phase dauert 1-5 Jahre, manchmal auch länger oder kürzer.

1. Phase: Saram Pat - der Einstieg in eine neue Tradition/ Praxis, klare Regeln sind nötig
Die charmante, romantische Phase. Die Energie fließt frei, alles ist offen.
Du kannst nur begrenzt neues Aufnehmen, und musst dir die Themen erarbeiten, eines nach dem anderen. In dieser Phase hast du Vertiefung der Wahrnehmung
Übergang zur nächsten Phase: du legst dich auf die Tradition fest

Wohlstand fängt mit Geben an

Von Sangeet Singh.

"Ein wohlhabender Mensch hat bestimmte Eigenschaften. Reichtum ist für diesen Menschen nicht das erste Ziel, er folgt sowieso. Ein wohlhabender Mensch sammelt keine Reichtümer, er sammelt die Essenz des Reichtums. Der Wohlhabende erschafft, verteilt und verwirklicht; unabhängig von allen Umständen.

Kundalini Yoga und Avatare

Von Sangeet Singh.

Ein Avatar ist ein künstliches Abbild oder ein grafischer Stellvertreter in einer künstlichen Welt, wie z.B. in einem Computerspiel oder einer Internet-Anwendung.

Das eigene Bewusstsein wird in den Avatar ausgelagert.

Ein ähnlicher Vorgang passiert beim Kundalini Yoga-Unterricht. Der Schüler verbindet sich für einige Zeit mit dem Bewusstsein des Lehrers