Becken heben

Von Sangeet Singh.

Liege auf den Rücken. Die Füße sind aufgestellt, mit den Solen flach auf dem Boden, neben dem Po. Greife jetzt nach deinen Fußgelenken, bzw. falls das nicht möglich ist, in Richtung deiner Fußgelenke. Drücke mit den Einatmen das Becken so hoch du kannst nach oben, senke es mit dem Ausatmen wieder ab.
Diese Übubung balanciert die Geschlechtsorgane, insbesonder die Eierstöcke. Das Becken wird entspannt.

Asana(Haltungen) im Kundalini Yoga

Von Sangeet Singh.

Im Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan findet eine verbale Haltungskorrektur statt. Anders als in anderen Yoga-Traditionen geht der Lehrer nicht herum, um evtl. Fehlhaltungen durch Berührungen zu korrigieren. Hilfsmittel wie Yogablöcke oder -Bänder werden normalerweise nicht benutzt.
Der Energiefluss des Yoga-Übenden soll nicht gestört werden. Das eigene Spüren wird wichtiger genommen als die korrekte Haltung.

Sufi-Kreise

Von Sangeet Singh.

In der einfachen Haltung werden die Hände auf die Knie gelegt. Dann kreist der Oberkörper in weiten Kreisen. Die Wirbelsäule wird nach Außen gedehnt, Kopf und Schultern drehen sich als Gegenbewegung nach Innen. Dadurch werden die Rückenmuskeln und die Wirbelsäule gelockert.
Diese Aufwärmübung wird von vielen Yogalehrern am Anfang der Yogastunde unterrichtet. Sie lockert nicht nur die Wirbelsäule erleichtert dadurch das grade Sitzen, sondern wirkt auf sanft auf das Gehirn und hilf beim Loslassen der Probleme des Tages

Sat Kriya - "Wahrheits-Übung"

Von Sangeet Singh.

Sitze auf den Fersen und strecke die Arme über den Kopf, so dass die Ellenbogen sich an die Ohren schmiegen. Alle Finger mit Ausnahme der Zeigefinger sind verschränkt. Diese zeigen aufwärts.
Yogaübung Singe laut und bewußt SAT NAM in einem gleichmäßigen Rhytmus, ungefähr 8 mal in 10 Sekunden. Singe die Silbe SAT vom Nabelpunkt und Solar Plexus ausgehend und ziehe den Nabel zum Rückgrat hin ein und nach oben. Bei NAM entspannst du den Bauch. Führe dies mindestens 3 Minuten und bis zu 31 Minuten fort, dann atme tief ein und presse, von den Gesäßmuskeln ausgehend, den ganzen Rücken hinauf bis zu den Schultern. Laß die Energie im Geiste durch deine Schädeldecke fließen.

Du solltest doppelt so lange flach auf den Rücken liegend ausruhen, wie du die Kriya ausgeführt hast.

Sat Kriya hat eine grundlegende Bedeutung für Kundalini Yoga und sollte jeden Tag wenigstens 3 Minuten praktiziert werden. Es ist sehr wichtig sich vor dieser Übung wie es im Kundalini Yoga üblich ist einzustimmen, und danach wieder auszustimmen.

Ein Mantra zur Unterstützung der Übung gibt es auf Mantradownload.com

Yoga-Übung "Streckposition"

Von Sangeet Singh.

Auf dem Rücken liegend ziehe die Knie zur Brust und hebe den Kopf. Strecke die Beine aus und halte sie etwa 20 cm über dem Boden. Drücke dabei die Hüften gegen den Boden. Die Arme sind ebenfalls gestreckt über den Oberschenkeln, der Blick ist auf die großen Zehen gerichtet. Atme kräftig und vollständig, indem du die Bauchdecke beim Einatmen wölbst und beim Ausatmen einziehst. Den Atemrhythmus kannst du steigern bis zwei Atemzüge pro Sekunde (Feueratem). Wiederhole in Gedanken das Mantra ‚Sat’ beim Einatmen und ‚Nam’ beim Ausatmen. Halte 1-3 Minuten lang, dann atme tief ein, halte einen Moment und entspanne. Die Übung stärkt die Bauch- und die Rückenmuskulatur und fördert das Durchsetzungsvermögen.

Yoga-Übung "Zangenhaltung"

Von Sangeet Singh.

Sitze mit ausgestreckten Beinen auf den Boden. Greife jetzt mitden Händen nach deinen Zehen, aber lasse die Knie durchgestreckt. Wenn du die Zehen nicht erreichst fasse soweit wie du kommt an deine Beine.
Yoga Übung Halte dabei den Rücken möglichst gerade. Mit dem einatmen richtest du dich auf, mit den Ausatmen beugst du dich aus der Hüfte nach vorne. Denke das Mantra ‚Sat’ (Wahrheit) beim Einatmen und ‚Nam’ (Name, Identität, Wesenskern) beim Ausatmen. Wiederhole 1-3 Minuten lang.

Diese Übung streckt den "Lebensnerv", der vom großen Zeh bis zum Daumen verläuft. Sie schenkt Vitalität und Wohlbefinden.

Yoga-Übung: "Kamelritt"

Von Sangeet Singh.

Sitze in der einfachen Haltung (Schneidersitz). Lege die Hände auf die Fußgelenke und strecke beim Einatmen dieKamelritt Brust und den Bauch vor, bis dein Gewicht vor den Sitzbeinhöckern liegt, kippe beim Ausatmen die Hüften nach hinten, bis das Steißbein auf den Boden kommt, und ziehe den Bauch kräftig ein. Halte die Augen geschlossen, schaue von innen auf den Punkt zwischen die Augenbrauen und halte den Kopf gerade nach vorn gerichtet. Denke das Mantra ‚Sat’ (Wahrheit) beim Einatmen und ‚Nam’ (Name, Identität, Wesenskern) beim Ausatmen. Wiederhole 1-3 Minuten lang.

Die Übung lockert die Rückenmuskulatur und regt alle inneren Organe in ihrer Funktion an.

Weitere Beiträge...

RSS Feed

Meditationen und Yoga-Sets

Yoga Übungsreihen
www.mantradownload.com


Kundalini Yoga Kurse

Yoga Kurse
Yogakurse in Deutschland

Basistext: Wirbelsäule und Emotionen

Der vollständige Text inklusive allen Affimationen zu allen Wirbeln findet sich in dem Yoga Infos Basistext "Die Wirbelsäule und Emotionen" inkl. eines Yoga-Sets um Emotionen zu Stabilisieren.

Auf mantradownload.com kann er als PDF-Datei runtergeladen werden.

bestellen