Der Gegensatz zwischen Yoga und Tantra

Von Sangeet Singh.

Der yogische Weg ist ein Weg der Disziplin. Das dürfte der Hauptunterschied zwischen Yoga und Tantra sein. Disziplin bedeutet, dass man sich in einen Zustand versetzt, der eigentlich unnatürlich ist, z. B. in eine Yoga-Haltung oder in eine Meditation. Oder indem bestimmte Rituale vollzogen werden, wie die morgendliche kalte Dusche (Ishnaan).

Der natürliche Impuls wird manipuliert. Nur die wenigsten würden sich frisch aus dem Bett für eine kalte Dusche entscheiden. Das wird getan, weil man sich mit Hilfe von Disziplin verbessern will. Du manipulierst dich selbst, auch aus der Erkenntnis heraus, dass du sowieso die ganze Zeit von äußeren Umständen manipuliert wirst. Dann kannst du dich auch gleich selber manipulieren.

Die 22 Ängste des Menschen

Von Sangeet Singh.

„Sämtliche Probleme im Leben basieren auf Angst.“ Yogi Bhajan

1992 und 1993 hat Yogi Bhajan 22 Vorträge zum Thema Angst gehalten und dabei die grundlegendsten Ängste des Menschen identifiziert. Für jede einzelne Angst hat er eine Übungsreihe unterrichtet.

„Du kannst zu einem Astrologen oder einem Psychischen gehen, der deine letzten 50 Leben lesen kann, aber das Problem ist, dass der Fuß gehen muss. Du musst deinen eigenen Weg nehmen, dein Kopf muss verstehen und dein Herz muss handeln.“
Yogi Bhajan zur Angst Nr. 4 – Angst vor dem Sein.

Alle 23 Yoga-Infos Basistexte - Paket

Von Sangeet Singh.

 

Alle 23 YOGA INFOS Basistexte Paket - 2017 als PDF Dateien.

Mit 59 Kundalini Yoga Übungsreihen und Meditationen

Insgesamt mehr als 250 Seiten.

Du sparst 24,90 Euro gegenüber dem Einzelkauf.

Basistexte:
1. Kundalini Aufstieg
2. Heilende Nahrungsmittel
3. Selbstwert und Kundalini Yoga
4. Kundalini Yoga und Lebenszyklen
5. Wirbelsäule und Emotionen
6. Kundalini Yoga Basiswissen
7. Meridiane - Testmuskeln - Organe
8. Yoga für Jugendliche
9. Impfungen und Kundalini Yoga
10. Exellence benötigt Training
11. Kundalini Yoga gegen Süchte und Abhängigkeit
12. Als Yogalehrer in die Selbständigkeit
13. Yoga und Christentum
14. Klang und Mantra im Kundalini Yoga
15. Das Selbstwahrnehmungs- System nach Yogi Bhajan
16. Selbstwahrnehmung im Team
17. Yoga für die Abwehrkräfte
18. Wie Yoga Deutschland verändert
29. Die Wirbelsäule und der Lebensfluss
20. Yoga bei Angst und Unsicherheit
21. Yoga - Gesundung von Innen und Außen
22. Meditieren lernen
23. Kundalini Yoga bei Erschöpfung und Überlastung

Weiterlesen/ Bestellen

Tantra Yoga – Basistext Nr. 24

Von Sangeet Singh.

Die Aspekte von weiblichen und männlichen Energien manifestieren sich auf vielfältige Weise. Wer das Spiel der Polaritäten durchschaut, kann sich aus dem Strudel von Abhängigkeit und Beeinflussung befreien, und einen neuen Selbstwert und eine tiefere Selbstwahrnehmung kultivieren.

In diesem Buch wird erläutert, wie das Tantrische Prinzip unseren sozialen und beruflichen Erfolg und unsere Gesundheit beeinflusst.
Kundalini Yoga ist eine Methode, um das Tantra im täglichen Leben durch „Aushalten und Zulassen“ wirksam werden zu lassen.

Das Self Sensory System

Von Sangeet Singh.

Befriedigung durch Selbstwahrnehmung - dies ist eines der Ziele des Kundalini Yoga. Durch Selbsterkenntnis kommt der Mensch in einen Zustand der Unabhängigkeit und Zufriedenheit aus sich selbst heraus. Dieser Zustand gewährleistet ein erfolgreiches Leben auch in schwierigen Zeiten.

Das von Yogi Bhajan im Jahr 2000 beschriebene System der Selbstwahrnehmung (Self Sensory System) etabliert einen beständigen Zugang zu sich selbst, und ist damit eine nötige Vorraussetzung, um sich in selbständigen Gruppen zusammen zu schließen. Der Zusammenschluss in Gruppen ist notwendig, um in Zeiten von Unsicherheit und Krisen handlungsfährig zu bleiben und persönlichen Schaden abwenden zu können.

Yoga - die sanfte Revolution jetzt auch als eBook

Von Sangeet Singh.

Die Welt ist derzeit einem starken Wandel unterzogen, und wir alle können tief im Inneren spüren, dass etwas passieren wird. Die damit verbundene Unsicherheit kann zu unbewussten, latenten Ängsten führen.

Sangeet Singhs Buch "Yoga - die sanfte Revolution" begreift Yoga als einen Weg, um uns den kommenden Herausforderungen aufrecht und mit Zuversicht stellen zu können. Er beleuchtet den zu erwartenden Paradigmenwechsel und gibt zu den Zukunftsthemen gezielt Yoga-Übungen basierend auf dem Kundalini Yoga, die uns dazu befähigen, in stürmischen Zeiten stets bei uns selbst zu bleiben.

Mit 25 z.T. bislang unveröffentlichten Übungsreihen und Meditationen, die von Yogi Bhajan unterrichtet wurden.

Weiterlesen

Wasserfall – Yoga: Tradition und Moderne

Von Sangeet Singh.

Der Ort, an dem wir Yoga machen hat große Auswirkungen auf die Intensität der Übungen und die Tiefe der Prozesse, die dabei in Gang kommen. Es macht zum Beispiel einen großen Unterschied, ob wir in einer Turnhalle üben, in der die körperliche Ertüchtigung im Vordergrund steht, oder in einem Yoga-Raum, in dem viel meditiert wird.

Für die eigene Praxis zuhause ist es zu empfehlen, sich einen ruhigen geschützten Ort zu schaffen, der nur für die eigene Yoga-Aktivitäten genutzt wird. Hilfreich ist auch, sich eine Art Altar aufzubauen, auf dem Dinge stehen, die einem etwas bedeuten.

Traditionell wird Yoga an einem Wasserfall praktiziert. Dies ist der Ort, an dem die Übungen ihre größtmögliche Wirkung entfalten. Wieso ist das so?

RSS Feed